Traditia de Craciun: de ce te saruti sub vasc?

Un sarut sub vasc promite fericire si iubire vesnica. Ramurile de boabe vesnic verzi au fost atarnate peste usa din fata ca decor in timpul sezonului de Craciun de secole. Care este sensul obiceiului?

Besonders in der Weihnachtszeit finden Mistelzweige groBe Beachtung. www.rocksolidengineering.net Die Zweige werden dekorativ mit einem Band an Decken und Turrahmen befestigt. Warum?

Mistelzweig: Glucksbringer zur Weihnachtszeit

Fruher wollte man auf diese Weise Geister, bose Hexen und Unheil abwenden. 

Foto-Serie mit 10 Bildern

Heute ist vor allem der Gluck verheiBende Kuss unter dem Mistelzweig zu einem gangigen Brauch geworden. www.hardhatmama.com Dieser besagt: Kussen sich zwei Menschen unter einen Mistelzweig, werden sie ein gluckliches Paar. Nach alter Tradition kann eine junge Frau einen Kuss nicht verwehren, wenn sie unter dem Mistelzweig steht. Wird eine Frau unter dem Zweig nicht gekusst, muss sie dem Brauch zufolge davon ausgehen, auch im nachsten Jahr ledig zu bleiben. tv.e-area.net

Adventsbrauch: Warum kusst man sich unter dem Mistelzweig?

Mistelzweige sind ein Symbol fur Versohnung und Gluck. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Woher der Brauch kommt, ist nicht eindeutig geklart. Schon in der Antike war die Mistel von Bedeutung. icyfeet.info Als Pflanze ohne irdische Wurzeln galt sie fur als besonders mysterios und heilig. Die Germanen schnitten Mistelzweige als Glucksbringer zur Wintersonnenwende. Die Druiden, die keltischen Priester, sollen Uberlieferungen zufolge Zweige mit einer goldenen Sichel abgeschnitten und aus ihnen Tranke als Mittel gegen Gifte und Krankheiten, fur Fruchtbarkeit oder das ewige Leben gebraut haben. vok.salarycoach.com Popular ist vor allem der Zaubertrank des Druiden Miraculix aus den Comic-Heften von Asterix und Obelix. 

Einigen Historikern zufolge geht der Brauch auf das romische Fest der Saturnalien zuruck, das ursprunglich am 17. Dezember zu Ehren des Gottes Saturn gefeiert wurde. infoscan.info Neben Alkoholexzessen und sexuellen Ausschweifungen beschenkte man sich auch mit Mistelzweigen als Zeichen der Freundschaft. An diesem Tag wurden die Standesunterschiede zwischen Sklaven und Herren aufgehoben und es galt eine Art Narrenfreiheit. Die Saturnalien gelten daher auch als Ursprung einiger Karnevalsbrauche. santafebrands.net  

Andere sehen den Ursprung des Brauchs in Skandinavien. Hier schlossen Krieger, die unter einer Mistel im Wald zusammenstieBen, fur diesen Tag Waffenstillstand. Der Mistelzweig wird auBerdem mit der nordischen Mythologie in Verbindung gebracht. www.hvra.net

Die Legende vom Mistelzweig und der Liebesgottin Frigga

Der Sage nach sorgte sich die Liebesgottin Frigga um ihren Sohn Balder, den Gott des Lichts, der von seinem Tod traumte. Sie bat alle Wesen in der Natur – jedes Tier und jede Pflanze – um das Versprechen, Baldur nicht zu verletzen. Allerdings vergaB sie dabei die Mistel. www.babyoli.com Loki, der Gott des Feuers, stellte aus dem Mistelzweig eine Pfeilspitze her und lieB Balder toten. Frigga weinte bitterlich, konnte ihren Sohn aber nach drei Tagen von den Toten zuruckholen. Ihre Tranen verwandelten sich in die weiBen Beeren der Mistel. bestsmileys.com Voller Freude kusste sie daraufhin jeden, der unter dem Baum der Mistel voruberging.

Dekoration: Mistelzweige als pflegeleichter Weihnachtsschmuck

Der Kuss-Brauch ist vor allem in Europa weit verbreitet, wo in der Adventszeit an vielen Turrahmen Mistelzweige hangen und fur Versohnung und Gluck stehen. Der Mistelzweig passt daher ideal zu Weihnachten, dem Fest der Liebe. www.brasnow.com  Als Deko konnen die Beerenzweige aufgehangt, in Adventsgestecken verwendet oder in Vasen – allerdings ohne Wasser – gestellt werden.



  • chanel
  • escorte galati
  • calculator salariu brut
  • alba 24
  • manuale edu
  • granturi imm
  • modivo
  • binance
  • blikk
  • reteta clatite
  • livejasmin
  • catena
  • combina frigorifica
  • caon
  • imagini de craciun
  • kj center
  • e-ziare
  • ac milan
  • kanye west
  • eurosport.ro





 Das Gute: Mistelzweige benotigen keine aufwendige Pflege und bleiben in der Regel sowohl drinnen als auch drauBen mehrere Wochen grun. Im Freien halten sich die Zweige allerdings langer frisch. warbergrealestate.biz  

Ein Mistelzweig als Weihnachtsschmuck ist ein Blickfang. In Deutschland steht die Mistel nicht unter Naturschutz, wovon viele Gartner jedoch ausgehen. Sie konnen sie daher einfach vom Baum holen. open-goal.com

 Mistelzweige: eine stimmungsvolle und pflegeleichte Deko zur Weihnachtszeit

Pflanzenkunde: Wie kommt die Mistel auf den Baum?

Im Winter sind Misteln besonders auffallig, denn sie leben als so genannte Halbschmarotzer in Baumen, wo ihre Zweige kugelformige Nester bilden. Sie betreiben zwar selbst Photosynthese, beziehen aber Nahrstoffe und Flussigkeit direkt aus den Asten der Baume, indem sich ihre Wurzeln mit den Leitungsbahnen des Baumes verbinden. Als Wirtsbaum bevorzugen Misteln Linden, Birken, Pappeln oder Apfelbaume. rufolder.ru

Die der Mistel ursprunglich zugesprochenen magische Kraft spiegelt sich auch in ihren Spitznamen wieder: Donnerbusch, DruidenfuB oder Hexenbesen wird die Pflanze mit ihren meist leuchtend gelblich-grunen ledrigen Blattern und glasig-durchsichtigen Scheinbeeren im Volksmund genannt. Botanisch heiBt die heimische Mistel Viscum album. Das lateinische Wort Viscum bedeutet so viel wie Leim oder Klebstoff, denn wird die weiBe Scheinbeere zerdruckt, bleiben zahe Schleimfaden am Finger kleben. www.sharelook.co.uk Auf diese Weise kommt es auch zur Verbreitung der Mistel. Vogel, vor allem Drosseln und Spechte, fressen die Beeren und streifen daraufhin die klebrigen Samen beim Putzen ihres Schnabels an der Baumrinde ab. Oder aber sie verteilen die unverdaulichen Samen mit dem Kot auf andere Wirtsbaume. www.study-online.net  

Die Mistel wachst sehr langsam. Erst im funften Lebensjahr bluht sie zum ersten Mal. Mistelkronen, die sich zur Dekoration eignen, sind somit meist schon zwischen acht und zehn Jahre alt. www.bhc-int.eu Die Mistel gibt es in zahlreichen verschiedenen Arten, die allesamt als Parasit auf Baumen wachsen. Die in Europa meistverbreitete Mistelart ist die Laubholzmistel, die giftige weiBe Beeren produziert und hauptsachlich als Weihnachtsdekoration oder auch in der Naturheilkunde verwendet wird. 

Die Mistel: Gift- oder Heilpflanze?

Die Mistel ist leicht giftig und sollte daher mit Vorsicht angewandt werden. bluecollaborationfl.biz (Quelle: CHROMORANGE/imago images)

Wenn Sie Mistelzweige als Weihnachtsschmuck verwenden mochten, ist Vorsicht geboten. Kinder und Haustiere, wie Hunde, Katzen und Nager, sollten der Mistel besser nicht zu nah kommen. Stangel, Blatter und Beeren sind leicht giftig und der Verzehr kann zu Magen- und Darmbeschwerden fuhren. eground.com

Daneben wird der Mistel aber auch eine heilende Wirkung zugesprochen. Sie enthalt zahlreiche gesundheitsfordernde Inhaltsstoffe, die entzundungshemmend, beruhigend, blutstillend und harnstreibend wirken. In der Pflanzenheilkunde wird sie heute – meist in Form von Tee oder Tropfen – gegen Altersbeschwerden, wie Bluthochdruck und Arteriosklerose, eingesetzt. hdsupplysuck.biz Auch bei Verdauungs- und Stoffwechselproblemen sowie bei starken Menstruationsblutungen oder Nasenbluten konnen Mistelpraparate helfen.

  • Weihnachtsbrauch: So bluhen Barbarazweige punktlich zum Fest
  • Bluhende Adventszeit: Weihnachtsstern richtig pflegen
  • Immergrun und farbige Akzente: Weihnachtsstimmung im Vorgarten


Die Misteltherapie ist das am meisten erforschte und eingesetzte komplementarmedizinische Verfahren zur Behandlung von Krebspatienten. Wie die Deutsche Krebsgesellschaft berichtet, konnte zwar die Wirksamkeit gegen Tumorzellen bisher wissenschaftlich noch nicht eindeutig belegt werden, jedoch gilt es mittlerweile als nachgewiesen, dass eine erganzend zur Chemotherapie durchgefuhrte Misteltherapie zur Verbesserung der Lebensqualitat beitragen kann. Misteln enthalten Viskotoxine und Lektine, die das Immunsystem aktivieren. Die Praparate werden Krebspatienten als Injektionslosungen unter die Haut gespritzt, die jedoch Nebenwirkungen, wie Fieber und Gliederschmerzen, mit sich bringen konnen. 

Auch bei der Geburtshilfe findet die Pflanze Anwendung: Zum einen kann sie die Heilung beschleunigen, zum anderen den sogenannten Wochenfluss (Lochien) verkurzen. Daruber hinaus kann sie als Kaltauszug unter anderem gegen Krampfadern und Gelenkschmerzen angewendet werden. 

Verwendete Quellen:

  • Nachrichtenagentur dpa
  • eigene Recherche